"Civilisation" (Kultur) | Fast Forward Festival
Pinwand | ausgewählte Chat-Beiträge

Es wurde noch keine Kommentare eingestellt

Info

10. Dezember 2021, 19 Uhr | Mit Live-Chat

Großbritannien 2021

Regie: Jaz Woodcock-Stewart

Partner / Team

Ko-Produktion

Fast Forward FestivalTheaterplatz 2
01067 Dresden

Hilfe und Support

Hilfestellungen finden Sie auf unserer FAQ-Seite . Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich gerne an den Support .

"Civilisation" (Kultur) | Fast Forward Festival

Am 10. Dezember 2021, 19 Uhr, verfügbar für 24 Stunden

"Civilisation" ("Kultur")
von Jaz Woodcock-Stewart / Morgann Runacre-Temple
In Kooperation mit dem Fast Forward Festival / Staatsschauspiel Dresden
+ Chat: am Freitag, 10. Dezember, ab 19 Uhr, Schauen und Chatten mit Festival-Kuratorin Charlotte Orti, nachtkritik-Redakteurinnen Simone Kaempf und Esther Slevogt, evtl. beteiligten Künstler:innen und allen Interessierten. Der nachtkritik.plus-Chatroom öffnet um 18.30 Uhr

Man kann sagen, CIVILISATION beginnt mit einem Fön oder als Tag im Leben einer jungen Frau. Aber das stimmt nicht. Man kann sagen, CIVILISATION "ist viele Dinge gleichzeitig: Theater, Tanz, Performancekunst, erhellend und rätselhaft, ausgelassen und herzzerreißend" wie es der Theaterkritiker Liam Rees 2019 nach der Uraufführung in Edinburgh tat. Das beschreibt eine Inszenierung, bei der nicht so einfach zu erklären ist, wie sie das macht, was sie macht. CIVILISATION führt schrittweise in die Situation, um die es geht, spannt den Bogen und ist geduldig genug, damit sich das, was es zu verstehen gibt, im Betrachter ereignen kann - so verwirrend oder so fundamental, wie man*frau es lässt, so warm und so rückhaltlos, wie es geht. Verblüffend ist bei CIVILISATION die theatrale Form, mit der Regisseurin Jaz Woodcock-Stewart und ihre künstlerischen Kollaborateur*innen das Publikum mit auf die Reise nehmen. Während Sophie Steer einen Monolog nahezu ohne Worte spielt, öffnen die drei Tänzer*innen ein Paralleluniversum, durch das sich Gefühle einen Weg bahnen. Und diese Dramaturgie ist so zwingend, poetisch, direkt und erlebbar, dass sie ein gewaltiges Echo erzeugt.

Jaz Woodcock-Stewart hat in London Schauspiel und Regie studiert, ihre eigene Gruppe gegründet, als Regieassistentin gearbeitet, Stücke geschrieben und Projekte mit Schauspiel- und Tanzstudierenden inszeniert. CIVILISATION ist ihre dritte eigenständige Stückentwicklung und Regiearbeit, bei der sie erstmals Schauspiel und Tanz zusammenbringt.
"Civilisation" wurde mit dem Preis des Festivals ausgezeichnet, mehr zur Jurybegründung.

Text & Regie: Jaz Woodcock-Stewart, Choreografie: Morgann Runacre-Temple & Ensemble, Produktion: Antler, Bühnenbild & Kostüm: Charlotte Espiner, Licht Design : Alex Fernandes, Produktionsassistenz: Eve Allin, Technische Leitung: Fergus Waldron, Abendspielleitung: Bryony Byrne, Produktionsvideo: Richard Perryman, Produktionsfotos: Alex Brenner.
Mit: Imogen Alvares, Sophie Steer, Stefania Pinato, Brannon Yau, Lucy Ellinson.

In Zusammenarbeit mit: Lise Smith, Claire Gaydon, Laura Lorenzi, Fern Grimbley, Jack Anderson, Chihiro Kawasaki, Gabriella Schmidt, Amy Drew and Riley Wolf
Mit der Unterstützung von: New Diorama Theatre, Battersea Arts Centre, HOME Manchester, Arts Council England. Erstproduziert für: First Drafts at the Yard Theatre / Underbelly, Edinburgh Fringe, 2019
jaz woodcock stewart

Mehr über alle acht Arbeiten des Fast Forward Festivals 2021

Partner / Team

Ko-Produktion

Fast Forward FestivalTheaterplatz 2
01067 Dresden

Hilfe und Support

Hilfestellungen finden Sie auf unserer FAQ-Seite . Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich gerne an den Support .