Info

8. Dezember 2021, 20.30 Uhr

Griechenland 2021 | 75 min.

Partner / Team

Produktion

Aristoteles Universität Thessaloniki
Thessaloniki

Ko-Produktion

Fast Forward FestivalTheaterplatz 2
01067 Dresden

Hilfe und Support

Hilfestellungen finden Sie auf unserer FAQ-Seite . Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich gerne an den Support .

"La Tentation de Saint Antoine, mais je m'appelle Dimitris. Six Questions ..." | Fast Forward Festival

8. Dezember 2021, 20.30 Uhr, verfügbar für 24 Stunden
"La Tentation de Saint Antoine, mais je m'appelle Dimitris. Six Questions You Need To Answer If you Want To Become A Saint"
Von Dimitris Lolis
Griechisch mit deutschen / englischen Übertiteln
Kooperation mit dem Staatsschauspiel Dresden

"Die Versuchung des heiligen Antonius" durch den Teufel hat Künstler seit dem Mittelalter beschäftigt: Matthias Grünewald, Hieronymus Bosch, Max Ernst, Salvador Dalí und Gustave Flaubert, der 25 Jahre lang an seinem gleichnamigen Roman schreibt. Inspiriert von Flauberts philosophisch-literarischer Interpretation des Stoffes, verfolgt Dimitris Lolis in seiner Abschlussarbeit am Regie-Institut der Universität von Thessaloniki eine eigene Version der 'Versuchung'. Ausgehend vom modernen Leben in der Großstadt und dem Gegensatzpaar „Einsamkeit“ und „Begegnung“ wird das Konzept der Versuchung für Lolis zum Synonym für die Paradoxien zwischenmenschlicher Kommunikation. In sieben Kapiteln und sechs Fragen entwirft er einen wort- und bildpoetischen Parcours um ein Rätsel herum: Sucht jeder Heilige die Wüste? Besteht die Versuchung des Heiligen im Rückzug oder in der Ablenkung von der Einsamkeit? Ist die Kommunikation, die Berührung des Anderen die größte Sehnsucht oder der größte Albtraum? Oder liegt die Versuchung vielleicht darin, dass die Welt gar nicht so sein kann, wie der Mensch sie gestaltet?

Lolis’ Inszenierung wurde im Lockdown zu einer szenischen Anordnung für Kamera und Schnitt-Technik. Im anspielungsreichen Universum des Szenografen Captain Stavros performen Lolis und Schauspieler Dimitris Kapetanios einen philosophischen Diskurs, inszenieren, dekonstruieren, bauen auf und ab und sprechen zu einem Gegenüber, das nicht mehr im Raum ist: in sehnsüchtiger Erwartung einer Begegnung.

Konzept & Regie: Dimitris Lolis, Bühnen- & Szenenbild: Captain Stavros, Bildbearbeitung & Schnitt: Paulos Didaskalou, Tonbeabeitung: Dimitris Kapetanios, Dimitris Lolis, Musik: Dimitris Kapetanios, Dimitris Lolis, Produktion: Aristoteles Universität Thessaloniki, Productionsvideo: Dimitris Lolis, Produktionsfotos: Pavlos Disaskalou, Regieassistenz: Ani Valougeorgi, Ioanna Kanellopoulou
Mit: Dimitris Kapetanios, Dimitris Lolis.
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten
Facebook: @Dimitris Lolis
Instagram: @dimi.low">@Dimitris Lolis
Mehr über alle acht Arbeiten des Fast Forward Festivals 2021

Hinweis:
In der digitalen Abteilung der Galerie Berg Van Kunst ist eine Ausstellungsversion von LA TENTATION DE SAINT ANTOINE, MAIS JE M’APPELLE DIMITRIS in Vorbereitung. Auf einem imaginären Berggipfel in den Schweizer Alpen können sich die Besucher*innen hier mit einem persönlichen Avatar frei durch eine Installation der in kleinere Clips unterteilten Videoperformance bewegen. Die Ausstellung wird auf der Plattform Mozilla Hubs und auf Englisch eingerichtet. Die Galerie nur für eine begrenzte Anzahl von Besucher*innen zurzeit zugänglich. Sollte der Zugang nicht funktionieren, können Sie es nach wenigen Minuten erneut versuchen. Hier der Link zu Ihrem Ausstellungsbesuch: hub.link/QVAL9Dc

Partner / Team

Produktion

Aristoteles Universität Thessaloniki
Thessaloniki

Ko-Produktion

Fast Forward FestivalTheaterplatz 2
01067 Dresden

Hilfe und Support

Hilfestellungen finden Sie auf unserer FAQ-Seite . Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich gerne an den Support .