Info

17. November 2021, 18 Uhr | Weiterhin verfügbar

2021

Video VoD / live

Postpandemisches Streamen | Talk mit Arne Vogelgesang, Sarah Reimann, Christian Holtzhauer & Esther Slevogt

Mit: Sarah Reimann (Dramaturgin, HAU Berlin), Arne Vogelgesang (darstellender Künstler, Berlin), Christian Holtzhauer (Intendant Nationaltheater Mannheim) und Esther Slevogt (Chefredakteurin nachtkritik.de)
Moderation: Elena Philipp

Als die Theater schließen mussten, erhielt das Streamen seine öffentliche Sichtbarkeit. Wie geht es jetzt weiter? Warum hat nachtkritik.de eine neue Plattform gebaut? Wie blicken vier ganz verschiedene Akteur:innen auf die Möglichkeiten, die das Zeigen von Werken der darstellenden Kunst im Internet eröffnet?

Am Anschluss folgt um 19 Uhr im Stream des Monats:

Der Geizige oder Die Schule der Lügner
von Molière, aus dem Französischen von Frank-Patrick Steckel, Regie: Leander Haußmann, mit: Jens Harzer, Steffen Siegmund, Rosa Thormeyer, Pascal Houdus, Toini Ruhnke, Marina Galic, Sebastian Zimmler, Tim Porath. Kooperation mit dem Thalia Theater Hamburg,
Premiere am 12. September 2020, Dauer: 2 Stunden 30 Minuten, Eintritt frei. Zum Stream...

"Der Geizige oder Die Schule der Lügner" eröffnet die Reihe "Stream des Monats", die diskussionswürdige Inszenierungen als Aufzeichnungen vorstellt. Die Premiere von "Der Geizige" war im Mai 2020 geplant. Doch Mitte März mussten alle Theater schließen. So entstand Leander Haußmanns Inszenierung im Wesentlichen auf Zoom. Sie kam dann im September 2020 heraus – in einer kurzen Theaterzwischenzeit vor dem nächsten Lockdown: eine Komödie über das Klammern an materielle Güter und Existenzangst, die aus Menschen Monster und Querdenker machen kann.

Im Nachgespräch spricht Regisseur Leander Haußmann mit Esther Slevogt über die Entstehung der Inszenierung.